Rätsel der Woche

Auflösung von letzter Woche: Xaver bekommt 9,50 Euro, Sepp hingegen 10,50€.

Franzl hat sich in der Bücherei ein Buch geliehen und es auch wieder ordnungsgemäß zurückgebracht. Einen Tag nach der Rückgabe besucht er die Bücherei erneut und behauptet felsenfest, dass er zwischen den Seiten 29 und 30 als Lesezeichen einen 10€-Geldschein gelegt und ihn dort vergessen hätte. Diesen Schein würde er nun gerne wieder haben. Die Mitarbeiterin der Bücherei verweigert dies und ist nicht einmal bereit, das Buch auf einen möglichen Geldschein hin zu überprüfen. Sie sagt ihm sogar, dass er sich „schleichen“ und nicht herumlügen solle.

Wie kann sich die Bibliothekarin so sicher sein, dass Franzl lügt?